Weitergehen …

Libelle 2014 16 x 9 1000 MAN_1356

Donnerstag, der 22.Oktober 2015

Seit heute Nacht habe ich einen wiederkehrenden starken Hustenreiz, es ist keine beginnende Erkältung, nein, ich huste da etwas ab…
Ich verbinde mich mit meinen Freunden, den Bäumen und mit der Libellenkönigin. Ich grüße euch, ihr Lieben.

Und wir grüßen dich. Wie schön, dass du dich mit uns in Verbindung setzt. Du hast Fragen?

Oh ja! Mir wird gerade ganz schlecht in der Magengegend. Ich spüre, ich nähere mich einem Thema, dass ich immer wieder tunlichst meide…

Ich stelle mich hinter mein Mäuerchen*, lade die Einhörner ein mich zu unterstützen und schaue mir an, was passiert. Ich lasse mich ein, lasse einfach alles geschehen.

Ich fühle mich plötzlich kraftlos, es fällt mir schwer zu atmen. Ich atme bewusst tief ein und aus und bringe mich so in eine etwas größere Ruhe. Vor mir baut sich eine riesengroße dunkle Energie auf. Mein Herz klopft stark. Über mein drittes Auge legt sich eine metallene Platte. Merkwürdiges Gefühl. Atmen. Hustenreiz. Und ich stehe hinter meinem Mäuerchen und warte ab. Schaue auf die große dunkle Energie Wolke vor mir. Bin irgendwie benebelt. Ich lasse es zu. Dann bin ich eben gerade benebelt. Auch gut. Wieso komme ich auf den Gedanken immer klar sein zu müssen? Immer bereit, hmmm, immer bereit anderen zu dienen? Mir keine Pause zu gönnen? Aus den Tiefen der Energiewolke kommen dumpfe Schreie. Anklagend. Alles andere als freundlich, auch gut. Was möchtest du mir sagen? Ich habe genug, immer dieser Firlefanz, genug, genug, genug. Husten.

Sprich weiter. Pah, als ob du mir zuhören würdest. Das tue ich, ich höre dir jetzt zu. Bitte sprich.
Ich bin die Verantwortung, du hast mich sehr gerne bei dir.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Ängste

Nebel 16zu9

Samstag, der 26. September 2015

Ich habe das starke Bedürfnis mich mit meinen Freuden den Bäumen zu verbinden.
Und so tue ich es. Guten Morgen ihr Lieben.

Guten Morgen, liebe Freundin. Du hast brennende Fragen an uns?
So ist es. Wie verhält es sich mit Fremdeinwirkungen? Ich dachte, es ist nicht mehr nötig mich zu schützen.
Nun, natürlich gibt es Fremdeinwirkungen. Es gibt alles. Und so auch diese, von dir auf Menschebene nicht gewünschte Einflüsse. Du bewertest sie und somit sind sie bei dir.
Wie, bei mir? Ich möchte das jetzt endlich begreifen.
Alles basiert auf dem Resonanzprinzip. In dir sind Ängste in Bezug auf die Möglichkeit-Macht von Fremdeinwirkungen. Diese Ängste – oh mein Gott, ich spüre sie tief in meinem Solarplexus – ja genau, dort zeigen sie sich auf Körperebene, gehen in Resonanz mit genau diesen Energien, d.h., du ziehst sie durch deine Angst an.

O.k., d.h., durch meine Ängste verschließe ich mich, lasse nicht zu, dass die Energien, anders als von mir gewünschte bzw. akzeptierte Energien, durch mich hindurch fließen.

Ja genau. Du erschafft eine Begrenzung/Blockierung.
Und dadurch, dass ich in den Widerstand gehe haben sie Bestand in meinem Sein.
Genau.
Was kann ich tun?
Schau sie dir an. Du kennst doch diese wunderbare Übung mit dem „Mäuerchen“.
Ja.
Führe sie durch, wenn du magst.

Gut. Ich stelle mich hinter mein Mäuerchen. Und fordere meine Ängste auf sich zu zeigen. Und zu sprechen. Es tummeln sich sehr viele dort. Aufgebracht. Aufgeregt. Unruhig. Gibt es einen Sprecher unter euch? Er tritt hervor. Ruhig, gelassen. Vordergründig. Er bebt vor Zorn. Ich höre ihn schreien, ich fühle mich schreien in tiefer Pein und Not. Husten. Ich höre mich sprechen, dass ich mich nie wieder in eine solche Situation begeben werde. Ich schwöre ab von meiner Kraft, von meinen Fähigkeiten, von meinem Tun. Ich sehe mich wie eine leere Hülle. Kraftlos liege ich am Boden.

Weiterlesen

Natur und Macht

Lotusblüte offen 16 x x9 aMAN_5974

Samstag, der 19. September 2015

Ich verbinde mich mit meinen Freunden, den Bäumen und auch mit meinen Libellenfreunden. Ich grüße euch!

Wie schön dich zu hören!

In dieser Woche hat eine Libelle sehr lautstark an unser Fenster „geklopft“ – sie ist kopfüber an die Fensterscheibe geflogen – und ich hatte den Eindruck, dass sie eine Kommunikation mit mir wünscht. Ist das so?

Oh ja. Schön, dass du die Aufforderung verstanden hast. Wir haben eine Botschaft an dich:

Ich höre euch zu.

Zum einen gratulieren wir dir und auch den vielen anderen, die den Weg der Erleuchtung gegangen sind und gehen. Ihr experimentiert und „spielt“ mit euren Möglichkeiten, dass es eine wahre Freude ist euch zu sehen! Uns ist dabei etwas aufgefallen: häufig setzt ihr euch so massive und gewaltige Grenzen, ohne dass euch dies bewusst ist.

Habt ihr da einen Tipp für mich-uns? Ja gerne. Es genügt, wenn ihr euch eine Ausweitung-Ausdehnung erlaubt. In das gesamte Universum hinein. Vollständig und umfassend. Seid gewiss, dass ihr euch nur mit den Energien verbindet, die in eurer Schwingung sind, also die der Liebe und des Mitgefühls.

Das heißt, eine Abgrenzung im Sinne von Schutz ist nicht nötig!

Genau.

Das ist es, was ich immer wieder bemerke und dennoch manchmal noch in dem alten Muster unterwegs bin. Aber wenigstens fällt es mir jetzt relativ schnell auf…

Weiterlesen

Bewertungen – Erfahrungen

Äpfel 16 x 9 aMAN_6636

Samstag, der 12. September 2015

Schon beim Erwachen mein Wunsch mit meinen Baumfreunden zu kommunizieren. Guten Morgen ihr Lieben!
Guten Morgen, geliebte Menschenfreundin. Wir spüren deinen Wunsch nach Austausch. Sprich!

Gerne tue ich das. Ich habe gerade mit meinen Aspekten Erfolg und Misserfolg gesprochen. Und erkannt, dass ich sie beide aus meinem Leben verbannt hatte. Spannend. Bei Lichte betrachtet habe ich eine Bewertung vorgenommen, eine Bewertung dessen, was ich gerade erfahre. Betrachte ich dies auf Seelenebene ist dies doch einfach nur eine Erfahrung. Eine Erfahrung, die ich genieße, deren Weisheit ich verinnerliche, genussvoll und voller Freude und Glück im Sein…

Mein Verstand hat so seine Probleme damit. Er bewertet so gerne, ich weiß, er will mich unterstützen, mit all dem Wissen, das er in diesem Leben angesammelt hat. Und da ist mein Wissen (auf Seelenebene), dass ich bereits alles weiß, alles Wissen in mir ist und es nur meine Erlaubnis braucht, es anzunehmen. Ich erlaube es mir. Jetzt. Aus meinem Herzen steigt eine zarte aber unbändige Lebenslust herauf, die Freude, in diesem Körper jetzt auf Mutter Erde zu sein/Sein. Herrlich! Mir wird gerade- zum wiederholten Male – bewusst, wie ungewohnt sich meine Freiheit, die sich aus dem Nicht-Bewerten, dem Annehmen dessen, was ich bin, anfühlt. Weiterlesen

Baum-Sein …

Kastanien Kranichstein MAN_1443

Sonntag, der 06. September 2015

Herrlich, es ist erst 6.55 Uhr, die Wölkchen am Himmel sind zartrosa gefärbt und in mir der starke Wunsch, mich mit meinen Baumfreunden zu verbinden. Was ich jetzt tue.
Gute Morgen geliebte Menschenfreundin. Wir freuen uns, dass du deiner Sehnsucht, mit uns zu kommunizieren, folgst!
Und ich freue mich euch wahrzunehmen, zu hören. Ja es ist tatsächlich mehr als nur hören: ich nehme euch auf anderen Ebenen, die ich gerade noch gar nicht benennen kann, wahr.

Ich spüre die Freude der Bäume in mir,  fühle die Freude als Energie in meinen Zellen herumwirbeln. Wie wunderbar. Neu ist dieses Gefühl und doch vertraut. Ich fühle mich wie ein Baum, spüre die Kraft, die von den Wurzeln durch den Stamm in alle Äste, Blätter wirkt und auch die lichte Verbindung über die Blätter, Krone. Mein Kopf wie eine Krone, mein Körper gleichzeitig wie ein Stamm und doch hier gebogen sitzend auf dem Sofa… und immer wieder sich neu und gleichzeitig vertraut anfühlend. Weiterlesen

Aspekte

Eicheln 1000 aMAN_6606

Donnerstag, der 20. August 2015

Gerade habe ich meine Zeilen vom 7. August 2015 gelesen und auf mich wirken lassen. Und wieder diese Ruhe, Kraft und Freude in mir gefühlt. Noch immer verbinde ich mich, manchmal mehrmals täglich, mit meinem Herzensraum (meiner Seele). Lade sie ein, in mir Kribbeln, Wärme und Freude, immer wieder Freude und ein Lächeln auf meinen Lippen…

Ich sitze im Garten, den Rücken an unseren schönen Kirschbaum gelehnt.

Möchtest du mit mir sprechen, auch wenn du weißt, dass du eigentlich mit dir selbst sprichst?
Hmmm, gute Frage: belüge ich mich selbst, wenn ich sage: es macht mir Freude, also warum nicht. Oder ? Meine Seele jubelt in mir- es macht einfach Freude!
Bewertungen sind nicht mehr nötig. Hallo mein geliebter Baumfreund!

Hallo geliebte Menschenfreundin, schön dich zu hören-sehen-fühlen. Ja auch in mir ist große Freude und auch eine große Freude darüber, dass du dich entschlossen hast ins Außen zu gehen, zu dir und deinen Herzensangelegenheiten zu stehen! Wunderbar! Wir freuen uns mit dir. Es ist eine solche Freude zu sehen, wie deine Seele leuchtet und strahlt. Und du bist nicht die Einzige, nein, es gibt immer mehr leuchtende und strahlende Seelen und das ist herrlich anzusehen.

Und ich fühle mich völlig glücklich. Obwohl ich heute Morgen mit der Erinnerung an einen merkwürdigen Traum erwachte und mich ebenso fühlte: merkwürdig. Und mir dann der Gedanke kam, das ist ein, nein, das sind mehrere Aspekte von Mangel, die sich in meinem Traum gezeigt haben. Und nun habe ich Zeit, mir diese Aspekte anzuschauen, anzuhören. Weiterlesen

In Kommunikation

Lotusblüten Vielfalt 16 x x9 aMAN_5960

Freitag, der 07. August 2015 – morgens gegen 2 Uhr

Ich habe gerade gelesen, es ist an der Zeit, dass wir nicht mehr mit bzw. über andere Wesenheiten channeln, sondern direkt mit unserem Herzensraum in Verbindung mit uns SELBST gehen. Ohne Umwege, direkt einfach mit uns SELBST. Mit unserer Seele, unserem SELBST.

Ich wiederhole mir die Worte ICH BIN – ICH EXISTIERE. Und verbinde mich mit meinem Herzensraum.
Alles ist wahr. Ja, es ist nicht mehr nötig, andere Wesenheiten, einzubeziehen. Verbindet, verbinden wir uns mit ihnen, so ergibt sich hieraus natürlich ein Reichtum, doch dieser kann auch von euch ganz alleine gehalten werden. Ihr seid dazu fähig!

Wer spricht da in mir – aus mir?

Ich bin es selbst. Ungewohnt mich in dieser Weise auszudrücken. Und doch in meinem Herzen ist eine große Freude, Reinheit, Leichtigkeit. Wunderbar.
Alles ist wahr und richtig. Es ist jetzt die Zeit in unseren eigenen Herzensraum zu gehen, ihn zu hören.
Ja euer Tun und Handeln verändert sich und das ist gut so.
Es fällt mir schwer, dabei zu bleiben. Konzentrationsschwierigkeiten.
Kein Problem, es geht nicht darum, dich zu konzentrieren, es geht darum mit deinem Herzensraum in Verbindung zu bleiben.
Ich schwitze und das liegt nicht nur an der Wärme die zurzeit herrscht. Ich bin in meinem Herzensraum und erlaube der Weisheit und dem Wissen in mir aufzusteigen, in mir zu sein.
Du hast dich gefragt – wieso spreche ich mit mir wie mit einer anderen Person? Weiterlesen